Brandgeruch im Klinikum Hann. Münden: Kein Feuer festgestellt

Hann. Münden.  In der Nacht auf den Silvestertag, gegen 0.30 Uhr, meldete ein Zeuge  einen wahrgenommenen Brandgeruch im Bereich des Klinikums Hann. Münden. In Annahme eines möglichen Dachstuhlbrandes wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert und entsandt.
Vor Ort konnten die Einsatzkräfte zwar deutlichen Brandgeruch feststellen, jedoch konnte weder eine Rauch- noch eine Feuerentwicklung erkannt werden. Das Dach wurde mittels Drehleiter und  die weiteren mit Brandgeruch betroffenen Innenbereiche mittels Wärmekamera überprüft. Alle Überprüfungen verliefen negativ. Ein Feuer konnte nicht festgestellt werden. Das Rauchgas der Heizungsanlage in Verbindung mit der aktuellen Wetterlage könnte hier laut Feuerwehr ursächlich für den Brandgeruch gewesen sein. Patienten wurden nicht verletzt. Die betroffenen Räumlichkeiten wurden gründlich durchlüftet. Insgesamt waren neben der Polizei Hann. Münden rund 80 Feuerwehrkräfte eingesetzt.

Über den Autor
Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.