Das Terzett „Sabinett“: Ladypop mit Stil

fa-DSC_6811
„Sabinett“ sind Melanie Grünkorn, Sabine Wittich und Sabine Grünkorn (von links). Fotos: Rammler, Traber

Fulda. „Sabinett“ – der Name des Damen-Trios ist in der Region inzwischen wohlbekannt. Sabine Kuhnert, Sabine Wittich und Melanie Grünkorn haben sich musikalisch seit der Gründung von „Sabinett“ stetig musikalisch weiterentwickelt.

Ladypop mit Einflüssen

Aus den Anfängen im Jahr 2001, als Cover-Songs auf dem Konzertprogramm standen, wurde inzwischen ein Trio, das jetzt aus­schließlich mit selbst geschriebenen Liedern auf der Bühne steht. „wir nennen unsere Musik ,Ladypop’ mit Einflüssen aus Chanson und Liedermaching“, sagt Sabine Kuhnert im Redaktionsgespräch bei „Fulda aktuell“. „Diesen Stil haben wir selbst kreiert. Was uns auszeichnet, ist der dreistimmige Satzgesang“, fügt Sabine Wittich hinzu. Alle Drei hatten Gesangsunterricht und haben so ihre Stimmen auf das heutige hohe Niveau geschult.

fa-DSC_7005

Die drei Damen betreiben den Gesang als künstlerisches Standbein, denn in ihren Hauptberufen sind sie freischaffende Filmemacherin (Sabine Kuhnert), Lehrerin an einer Förderschule (Sabine Wittich) sowie Verwaltungsangestellte und Musik­­-Lehrerin (Melanie Grünkorn). „Wir investieren viel Zeit für in ,Sabinett’“, erzählt Grünkorn. Ein Höhepunkt in der Karriere von „Sabinett“ war der erste Platz beim „„Hessischen Rock- und Pop-Preis“ im Jahr 2008. Die Verleihung fand unter großem Medieninteresse in der Frankfurter „Batschkapp“ statt.

Ein halbes Jahr hat das Terzett mit seinem Gitarristen André Barthelmes für das derzeitige Programm geprobt. „Wenn die Liebe hinfällt …“ heißt es und ist eine komplett durchgeplante Bühnen-Performance mit Dialogen und

Liedern. „Mit unseren Texten verbünden wir uns solidarisch mit den Frauen“, schmunzelt Kuhnert. „Aber Frauen und Männer finden unser Programm gleichermaßen toll“, sagt Wittich. Mit Ausschnitten aus „Wenn die Liebe hinfällt…“ traten „Sabinett“ im vergangenen Sommer im Vorprogramm von Lena Meyer-Landrut im Schlosshof in Fulda auf – vor rund 2.000 Menschen. „Das war sehr schön“, sagt Grünkorn. „Aber wir fühlen uns auf der kleinen Bühne wohler als auf der großen“, sind sich die drei Sängerinnen einig. „Wir lieben die Wohnzimmer-Atmosphäre“, sagt Wittich. Und wir sehen uns im Bereich Kleinkunst“, erläutert Grünkorn. Zahlreiche Auftritte in den vergangenen Jahren und auch in der Zukunft zeichnen das hohe Engagement des Terzetts aus.

Alles aus eigener Feder

Musik und Texte kommen aus den Federn der drei Sängerinnen selbst. Das Bühnenprogramm ist zwar geplant, sprüht aber dennoch vor Spontaneität und Interaktion mit dem Publikum. Und das hat am 7. Dezember die nächste Gelegenheit, „Sabinett“ live zu erleben: Ab 19 Uhr bringt das Terzett ihr neues Programm im „Kulturkeller Fulda“ auf die Bühne.

„Erfrischend Komisches verbindet sich mit berührend Melancholischem zu einem abwechslungsreichen Programm aus Liedern und Dialogen. Ob bissig oder schüchtern, ob rührend oder schroff: Zum Schluss fügt sich alles zu einem liebenswerten Ganzen. Der perfekte Abend für Verliebte, Verheiratete, Geschiedene, Leidenschaftliche,

Unglückliche, Verlassene, Lebensfrohe, Einsame, Übermütige und all diejenigen, die es noch werden wollen. Und ein perfektes Nikolausgeschenk obendrein…“, verheißt die Presse-Ankündigung des Terzetts. Man darf also gespannt sein…

Tickets gibt es im Vorverkauf unter anderem in der Geschäftsstelle von „Fulda aktuell“, Leipziger Straße 145, 36037 Fulda. Tickets kosten 14,20 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an Abendkasse.

fa-Presse-Foto

+++ +++ +++

„Sabinette“ Videochronik

2005: Impressionen zur Inseltour im Jahr 2005:

2008: Auftritt beim Hessischen Rock und Pop Preis in der Batschkapp Frankfurt
Video: Regenmacher Batschkapp

 

2009 (CD Produktion „Ladypop“ und Release im gleichen Jahr)
Video: Jahresrückblick 2009:

Fotoshooting mit André Druschel für Plakat und CD-Cover:

2011: (SABINETT produziert einen Frauenfußball-WM-Song)
Video: Frauen-WM-Video:

2012: „Ein Abend mit Stil“ auszug aus dem Konzert mit dem Auswahlorchester des AVH-Gymnasiums Lauterbach:

2013: (SABINETT entwickelt ein neues Bühnenprogramm, mit André Barthelmes (Gitarre). )
Video: Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=0k5poILma9s

Backstage bei Lena:

 

Über den Autor
Redakteur bei FULDA AKTUELL Hier finden Sie alle Beiträge des Autors
Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.