DRK-Ortsverein mit positiver Entwicklung

v. l. n. r. Bürgermeister Alexander Wirth, Oliver Bachmann, Katja Sandrock, Jaqueline Jakobus, Manuel Kerst, Thomas Gliem, Kreisbereitschaftsleiter Günter Wenczel, Markus Meiß, 1. Vorsitzender Udo Sauer. Foto: n
v. l. n. r. Bürgermeister Alexander Wirth, Oliver Bachmann, Katja Sandrock, Jaqueline Jakobus, Manuel Kerst, Thomas Gliem, Kreisbereitschaftsleiter Günter Wenczel, Markus Meiß, 1. Vorsitzender Udo Sauer. Foto: n

Obersuhl. In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der DRK-Ortsvereinigung Obersuhl gab es durchweg positive ­Berichterstattung.

Der 1. Vorsitzende Udo Sauer berichtete über die Aktivitäten des Vereins, sowie die Änderungen für die Blutspenden seitens des Blutspendedienstes. Die 2. Vorsitzende Monika Hagemann berichtete über die positive Entwicklung der Blutspende, die im vergangenen Jahr von 295 Spendern besucht wurde. Auch die Umstellung des Imbiss wurde von den Spendern sehr gut angenommen. Oliver Bachmann informierte die Mitglieder über die aktive Arbeit der Bereitschaft, welche im Jahr 2014 zu neun Alarm-Einsätzen gerufen wurde, viele Dienstabend und Sanitätsdienste absolvierte.

Sehr aktiv im letzten Jahr, war auch die Verpflegungsgruppe unter der Leitung von Katja Sandrock. Neben der Teilnahme am Weihnachtsmarkt und dem 1. Obersuhler Suppentag, kochte das Küchenteam unter anderem für das Landeslager der hessischen DRK-Rettungshundestaffeln, die Tafel in Bebra und die Helfer der Feuerwehr beim Umzug einer Familie aus Richelsdorf, welche bei einem Brand kurz vor Weihnachten obdachlos geworden war. Auch für dieses Jahr ist wieder ein Suppentag geplant. Dieser findet am Samstag, den 18. April 2015 in Obersuhl statt.

Kassierer Guido Schubert hatte auch nur Gutes zu berichten. Durch die vielen Aktivitäten im letzten Jahr, konnte der Kassenbestand des Ortsvereins erhöht werden, was eine größere Investition in diesem Jahr ermöglicht: Die aktive Bereitschaft des Ortsvereins bekommt eine Einsatzstellenbeleuchtung im Wert von ca. 3.500,00 €.

Auch im Bereich der Ehrungen gab es in diesem Jahr eine Besonderheit: 8 Helfer des Ortsvereins wurden vom Bundesinnenminister für ihren Einsatz im Hochwassergebiet in Havelberg im Jahr 2013 geehrt. Dies waren Oliver Bachmann, Thomas Gliem, Kevin Herrmann, Jaqueline Jakobus, Manuel Kerst, Markus Meiß, Steffen Sauer und Katja Sandrock.

Weitere Ehrungen: Manuel Kerst (5 Jahre aktive Arbeit), Manuela Sauer, Christel Pfromm, Stephan Pfromm (10), Dieter Schneider (15), Bianca Mucke, Elke Wieland (20), Gudrun Siebert, Eike Schneider, Petra Reiter, Ute Möller, Michaela Mack, Christine Köhler, Michael Jensch, Siglinde Bachmann (25), Willi Ries (35), Ulrike Gräf-Sichler (40), Karl Wolfram, Karl Triebstein, Elfriede Sichler, Marianne Krah, Lilian Bachmann (60)

Über den Autor
Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.