Hereinspaziert! Großartige Aufführungen von ZIRKUS FURIOSO

Bad Hersfeld. Die Aufführungen des Musicals „Zirkus Furioso“ machten ihrem Namen alle Ehre: Sängerisch und darstellerisch präsentierten die „Musikmäuse“ der „Hersfelder Singschule“ und der Theater-AG der „Konrad-Duden-Schule“ am Freitag- und Samstagabend ein lebendiges Programm in der Aula der „KDS“.

Mehrere Wochen lang hatten die jungen Akteure unter der Leitung von Andrea Exner (Theater) sowie Sebastian Bethge und Lore Ehrlich (Gesang) das rund 75 Minuten lange Stück von Peter Schindler und Babette Dieterich einstudiert.

Ein nackter Bär, eine bauchredende Giraffe, ein vergesslicher Magier und vieles mehr wurden in Pop-, Jazz- und heißen Tanzrhythmen auf die Bühne gebracht – am Klavier begleitet von Bezirkskantor Bethge und auf der Querflöte von Pfarrer Andreas Leipold.

Die Augen der jeweils rund 150 Zuschauer konnten den vielfältigen Darbietungen in der Zirkusmanege kaum folgen, während die Ohren (bildlich gesprochen) an den Lippen der in Zweier- und Dreiergruppen singenden „Musikmäusen“ hingen.

Die beiden Hauptrollen wurden von Julia Selina Gäde als Zirkusdirektorin „Leonie Pimpelmoser“ und Lucas Käufer in der Rolle des tollpatschigen Assistenten „Dummer August“ mit viel Leben gefüllt und die singenden Solisten sowie die zaubernden, tanzenden und messerwerfenden Jungschauspieler machten den „Zirkus Furioso“ zu einem mit viel Szenen- und langanhaltendem Schlussapplaus zu einem wirklich lebendigen, lustigen und absolut sehens- und hörenswerten Zirkuserlebnis.

Galerie
Über den Autor
Redakteur bei FULDA AKTUELL Hier finden Sie alle Beiträge des Autors
Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.