Polizei stoppt Drogensünder in Münden und Göttingen

Göttingen/Hann. Münden. Am Dienstag haben Polizeistreifen bei Fahrzeugkontrollen in Göttingen und in Hann. Münden drei unter Drogeneinfluss stehende Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. In Göttingen wurde gegen 11 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem VW im Rosdorfer Weg angehalten. Ein durchgeführter Drogenvortest des Fahrers verlief positiv. Ein 36 Jahre alter Göttinger wurde gegen 12 Uhr in der Weender Landstraße unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln aus dem Verkehr gezogen. In der Wilhelmstraße in Hann. Münden stoppten die Beamten einen 27 Jahre alten Mann. Ein Test des Fiat-Fahrers ergab eine Fahrt unter Drogeneinwirkung. Allen Fahrern wurden Blutproben entnommen und Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Über den Autor
Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.